• Schwartz Technische Kunststoffe
    Hagdornstr. 3
    46509 Xanten
    Deutschland
    Tel. +49 (0) 2801 76-0
    Fax. +49 (0) 2801 76-55
  • Schwartz GmbH
    Rolander Weg 11
    40629 Düsseldorf
    Deutschland
    Tel: +49 (0) 211 22962714
    Fax-Server: +49 (0) 2801 76-20
  • Schwartz Technické Plasty ČR s.r.o. Petrovická 312, 59231 Nové Město na Moravé, Tschechische Republik
    Phone: +420 566 618 205
    Fax: +420 566 618 206
  • Schwartz Plastics (Shanghai) Co.,Ltd. No.399, Xinge Road, Xinqiao town, Songjiang District, Shanghai 201612, P.R. China
    Phone: +86 21 5887 2225
    Phone2: +86 (0) 137 61880748
    Fax: +86 21 5887 2280
  • Schwartz Technical Plastics Inc.
    7038 Front River Road, Pittsburgh, PA 15225, USA
    Phone: +1 724-266-7045
    Fax: +1 412-202-9999
|

News Details


< Vorheriger Artikel
21.03.2013

Schwartz im Lexikon der Weltmarktführer

Die Schwartz GmbH gehört zu den weltweit größten Herstellern von kundenindividuellen Komponenten für den Maschinenbau aus technischen Kunststoffen. Ihre Spezialität sind sowohl hoch belastbare, große oder komplexe Teile aus den Guss-Polyamiden PA 6 und  PA 12 als auch gepresste Teile aus Duroplasten. Schwartz bietet eine breite Palette an kunststoffbasierten Maschinenbauteilen für fast alle Branchen des Maschinen- und Anlagenbaus.

Das Unternehmen hat sich als weltweit führender Anbieter von großen und komplexen Sondergussteilen in diversen Industrien etabliert. Die Produkte von Schwartz zeichnen sich durch hohe Belastbarkeit und ein geringes Gewicht aus, sie sind selbstschmierend und haben gute Gleiteigenschaften. Hervorragende Schlag- und Stoßdämpfung, leiser Lauf, geringer Verschleiß und sehr gute Belastbarkeit machen die Kunststoffe von Schwartz zu einem idealen Ersatz für herkömmliche Werkstoffe wie Stahl, Bronze oder Aluminium. Das Produktspektrum umfasst Umlenkrollen, Seilscheiben, Zahnräder, Gleitstücke und  –elemente, Lagerschalen sowie kundenindividuelle Sonderformen. Das Unternehmen berät Kunden, die Bauteile aus Kunststoff nutzen oder darauf umstellen wollen, intensiv und stimmt Entwicklung, Konstruktion und Fertigung jeweils auf die konkreten Anforderungen ab. Die Forschungsaktivitäten zielen darauf ab, die Eigenschaftsprofile der Kunststoffe weiter in die Extreme auszudehnen und die Herstellungstechnologie in Bezug auf Flexibilität und Kostenersparnis weiter zu optimieren.

Schwartz ist eine Unternehmensgruppe mit ca. 230 Mitarbeitern. Gut die Hälfte davon ist am Firmenstammsitz in Xanten beschäftigt, jeweils knapp ein Viertel arbeitet an den Produktionsstandorten in Tschechien und England. Zusätzlich unterhält Schwartz Lager- und Vertriebsstandorte in den USA und Asien. Der Gruppenumsatz liegt bei ca. 30 Mio. € (2009); mehr als 50% der Umsätze wird über den Export erwirtschaftet.

Die Schwartz GmbH wurde 1924 von Gustav Schwartz gegründet und war das erste europäische Unternehmen, das Gleitlager aus Kunststoffen für Walzwerke herstellet. Mitte der 1990er Jahre leitete ein Joint-Venture in Tschechien das internationale Wachstum ein, welches mit der Akquisition des Halbzeugherstellers Global Epp ltd. In England 2008 weiter fortgesetzt wurde.

 

 

 

Quelle: Dr. Florian Langenscheidt/ Prof. Dr. Bernd Venohr (Hg.): Lexikon der deutschen Weltmarktführer, S. 550 f., 1. Auflage, 2012, Köln ; ISBN 978-3-86936-221-2


  • Champions im Mittelstand

    Die Schwartz GmbH Technische Kunststoffe wurde im Rahmen einer vom Handelsblatt publizierten Studie als einziges Unternehmen aus der Kunststoff-Branche in den Kreis der Top 100 Hidden World Champions selektiert. Die Studie war...[mehr]

  • Deutschlandstipendium

    Als auf unserem Gebiet führendes Unternehmen des deutschen Mittelstands ist es uns ein besonderes Anliegen, in den leistungsstarken Nachwuchs zu investieren und diesen zu unterstützen. Das Deutschlandstipendium hat es sich zum...[mehr]

  • Schwartz has been selected...

    Die Schwartz-Gruppe wurde 2013 im Rahmen einer groß angelegten europäischen Studie der IESE- Business School unter die Top 500 europäischen Unternehmen mit dem nachhaltig stärksten Wachstum gewählt. [mehr]

  • VDI-Nachrichten zur Handelsblatt-Studie

    Lesen Sie hier den Artikel "Wachstums-Champions im Mittelstand", erschienen in den VDI-Nachrichten, als ergänzende Information zum Handelsblatt-Artikel "Champions aus dem Mittelstand".Quelle:...[mehr]

  • Artikel 'Unsere Marktführer'

    Die Süddeutsche Zeitung stellt in ihrer Serie "Unsere Marktführer" mittelständische deutsche Unternehmen vor, die in ihrem Geschäftsfeld zu den weltweit führenden Anbietern gehören. Lesen Sie hier, wie Schwartz an...[mehr]

Wußten Sie schon!
  • Für den Tower 42 in London, liefert Schwartz die größte Kunststoff-Umlenkrolle der Welt.
  • Kunststoff wiegt nur 1/7 soviel wie Stahl und sorgt daher im Einsatz für deutliche Gewichts- und Kostenersparnisse.
  • Qualität ist kein Zufall, sie ist immer Ergebnis angestrengten Denkens.
  • Unser Beraterteam entwickelt mit Ihnen den Werkstoff, der optimal auf Ihre Anwendung zugeschnitten ist.
  • In den Aufzügen des Reichstags sind Umlenkrollen aus OPTAMID im Einsatz.
  • Mit der Gießtechnologie von Schwartz
    können Sonderteilformen von bis zu 3,0 m Durchmesser und 2 t Gewicht hergestellt werden. 
  • Beim Einsatz in Schwerlast-Kranen heben die Kunststoffseilrollen von Schwartz bis zu 1500 t.
  • Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein.
  • Erfolg ist der Sieg der Einfälle über die Zufälle.
Aktuelles:

LAMIGAMID® 315: Beitrag in der Konstruktionspraxis

In der Ausgabe 12/2016 widmet sich die Kondtruktionspraxis dem Spezialthema 'Antreiben, Steuern und...